Wie gefährlich es ist, quer zu denken

0 Mal geteilt
0
0
0

“Lass sie doch, Du weißt, sie meint es nicht so und das ist ja alles nix Schlimmes”, sagt meine Schwester, nachdem meine Mutter mich gerade als “Inquisition” bezeichnet hat.

Der Grund dafür : ich wollte keine Videos des Chefs der Querdenker mehr sehen, der sich mit Reichsbürger:innen und Rechtsextremist:innen trifft und Geld an den Demos verdient, indem er T-Shirts verkauft und sich Geld auf sein Privatkonto “schenken” lässt.

Meine Mutter versendet freiwillig seine Petitionen. In unserer Familien-Whatsappgruppe landen 15-20 Videos pro Tag – die meisten vom Chef der Querdenker.

Kaum jemand antwortet auf die “alternativen Informationen” (wie sie und Gleichgesinnte ihre Inhalt in Abgrenzung zu den “Mainstream-Medien” nennen), mit denen meine Mutter uns belehren will. Ich bekomme Kopfschmerzen, wenn ich Titel, wie “Was die Regierung uns verschweigen will (aber jeder wissen sollte)”, lese. Hat meine Schwester recht oder ist Schweigen nicht eher Zustimmung? Und muss ich nicht in diesem Fall die Akzeptanz verweigern?

Ich informiere mich über die “Querdenken”- Initiative. Meine Mutter sieht die Gruppe als Ansammlung  durch und durch guter, wohlwollender, aufrichtiger Weltverbesserer. Doch was zutage tritt, ist ein bunter Mix aus Ressentiments, Vorurteilen, strafrechtlich relevanter Diskriminierung – und Leichtgläubigkeit.

Ich will nicht mit dem Rest meiner Familie resignieren und die “Informationen”, die meine Mutter verbreitet, so stehen lassen.

Wenn man schweigend akzeptiert, neigt man vielleicht dazu, zu ignorieren, wie schädlich manches Gedankengut für die Demokratie ist.  Rechtes Gedankengut wird auf den Demos meist selbst von Teilnehmer:innen ignoriert, die sich als links bezeichnen. Auf Telegramm posten hauptsächlich AfD-Angehörige in die Querdenker-Gruppe. Ich lese etwas von “jüdischem Kurznachrichten Kanal Twitter, der nur Coronadiktatoren duldet”. Gehe ich diesbezüglich in den Konflikt, schreit meine Mutter und bezeichnet meine Gegenargumente als Zensur.

 Einmal hat sie gesagt, sie würde künftig das Haus verlassen, wenn ich komme. Weil ich gesagt habe, dass nicht alle Polizisten Gewalt ausüben. Meine Mutter ist nicht rechts. Sie ist auch keine Antisemitin. Das sagt meine Schwester, und da hat sie recht. Aber Mama verbreitet die Gedanken von Rechten, von Antisemiten. Sie werden “salonfähig”. Menschen, die sich um die Impfung sorgen, finden Rechts nicht so schlimm, wenn man für die gleiche Sache demonstriert. Die Medien sollten jedoch viel mehr über einzelne Theorien und Zusammenhänge zwischen rechts, diskriminierend und querdenkend berichten.

Hier sind 5 Argumente, sie nicht zu ignorieren:

  1. Warum verbreiten die Querdenker Rechtsextremismus?

“Querdenken” hat sich öffentlich von rechtsextremen Haltungen distanziert[1]. Gleichzeitig offenbart ein Blick in die “Querdenken-Führung”- Gruppe auf Telegram, dass es mit der Distanz nicht so klappt.

Inhalte von Hagen Grell (AfD) und Oliver Janich werden geteilt. Grell bezeichnet den deutschen Mann in einem Youtube-Video als “größten, stärksten und edelsten”[2] und hat öffentlich gesagt hat, man solle die meisten heutigen Politiker aufhängen[3]).

Oliver Janich vergleicht KiKa-Inhalte mit der Propaganda Joseph Goebbels und hat die AfD unterstützt. Ich möchte aber seine Website, auf der er für die AfD wirbt, nicht verlinken.

Ein Organisationsmitglied und Moderator der Querdenker, Nana Domena, betreibt einen Podcast mit dem Rechtsextremen Frank Kraemer, der öffentlich den Hitlergruß zeigt, Mitglied der Rechtsrockband “Stahlregen”. Beiden trafen 2019 gemeinsam den Vorsitzenden der NPD[4].

Mittlerweile bekennen sich einige Querdenker offen zum Dialog mit “Reichsbürgern”. Andere finden den Kontakt akzeptabel. Bodo Schiffmann, ein bei den Querdenkern aktiver Arzt, der sich von vorneherein in Youtube-Videos gegen die Corona-Diktatur aussprach, sagt,  er könne “nichts Schlimmes darin sehen”, wenn Ballweg sich mit “Reichsbürgern trifft und mit denen spricht”[5]. So folgt Ballweg wohl der Einladung ins “Königreich”, ein Lokal, das laut Schild nur von “Staatsangehörigen und Zugehörigen des Königreichs Deutschlands” betreten werden darf. Eine Polizeikontrolle aufgrund von Coronaverstößen deckte dieses Treffen auf[6].

2. Warum ist Querdenken antisemitisch?

Als antisemitisch sind die Vergleiche von Querdenken-Rednern mit Sophie Scholl, Anne Frank, das Aufkleben eines Judensterns mit der Aufschrift “ungeimpft” einzustufen. Der Antisemitismusbeauftragte Michael Blume sieht Querdenken als Gefahr für die Demokratie, weil Opferhohn betrieben wird: In der Verschwörungstheorie der Querdenker fehle nicht nur jegliche Empathie für Opfer des Holocaust, Coronatote oder Minderheiten jeder Art[7], sondern man stelle sich auf die gleiche Stufe.

Nicht zuletzt finden sich in der Querdenker-Gruppe auf Telegram immer wieder Diskussionen, die antisemitische Standpunkte offenbaren. Unter anderem wurde die Sinnhaftigkeit einer Haftstrafe für Leugnung des Holocaust und Volksverhetzung von  Ursula Haverbeck, angezweifelt. Gruppenmitglieder zeigen Sympathie für Haverbeck, ehemalige Spitzenkandidatin der “Rechten” bei der Europawahl 2019. 

Twitter wird einen Tag später als “jüdischer Kurznachrichtenkanal” bezeichnet, weil “nur Coronadiktatoren” geduldet werden.

3. LGBT-Feindlichkeit

Auf einer Demo der Querdenker sieht man in Medienberichten immer wieder Regenbogenfahnen, womit sich Michael Ballweg rühmt. Doch auf einer Demo in Wien wird eine davon öffentlich zerrissen.  Später wurde behauptet, das Herz auf der Fahne sei für ein geheimes Zeichen für Kinderschänder gehalten worden[8]. “Ihr seid kein Teil unserer Gesellschaft – Wir müssen unsere Kinder gegen Kinderschänder schützen. Wir alle sind dafür verantwortlich.”, schreit die die Fahne zerreißende Frau.

Die Gleichsetzung von Homosexualität und Pädophilie ist  ein gängiges Vorurteil, was durch diese Aktion verstärkt wird. Sehe man solche Symbole (eine LGBT-Flagge mit Herz), solle man diese zerstören, sagte die Frau. Mal wieder distanzierte, geschweige denn entschuldigte, sich keine:r der Verantwortlichen.

In der Querdenker-Gruppe findet sich eine weitergeleitete Nachricht von Naomi Seibt:

Screenshot: privat

Damit spricht sie Eltern von transsexuellen Kindern die Gewissheit ab, dass ihr Kind richtig ist, wie es ist. Verzweifelte Eltern von Trans-Kindern könnten sich durch solche “Informationen” auf einen Weg begeben, der das Kind als krank/autistisch pathologisiert.

4. Sektenartigkeit

Immer wieder werden Mitglieder dazu aufgerufen, Informationen für die Organisatoren zu verbreiten bzw. bei bestimmten Aktionen mitzumachen, hierbei sind sie schlecht informiert. In einem Video ruft Bodo Schiffmann, ein Arzt aus Sinsheim, dazu auf, an öffentlichen Orten Anrufe zu simulieren und darüber zu sprechen, “dass die neue Impfung unfruchtbar mache! Ja ehrlich! Hast Du noch nicht gehört”. Auch, wenn die Nebenwirkungen der Impfung unklar sind, gibt es keinen Hinweis auf eine Fertilitätseinschränkung durch den Impfstoff.

Dennoch scheinen viele Mitglieder seinem Aufruf zu folgen.

Meine Mutter leitet das Video häufig weiter. Auf Youtube ist es schon längst gelöscht.

5. Fragwürdige Wissenschaftlichkeit

Ärzt:innen werden in der Querdenker-Bewegung besonders gerne gehört, denn ihnen scheint eine besondere Expertise zueigen. Einem Arzt misstraut man nicht (obwohl “Mainstream-Ärzten” natürlich schon misstraut wird). Bodo Schiffmann, eben erwähnter Arzt, der angeblich eine “Schwindelambulanz” (die man bei Drehschwindel und Balancestörungen aufsuchen kann) leitete, wurden jedoch die Räume in einer Klinik gekündigt, da er bereits vor 2 Jahren seine Arztzulassung abgegeben hatte, sodass er nur noch Privatpatient:innen behandelt. Er habe schon bald weder als Beleg- noch als Konsiliararzt gearbeitet, er und seine Mitarbeiter seien häufig ohne Maske gesehen worden[9].

Schiffmann äußerte sich kritisch gegenüber den Corona-Maßnahmen und ist Begründer der Partei “Widerstand 2020” bzw. “Wir 2020”- warum er als HNO-Arzt mit dem Fachgebiet Drehschwindel etwas zum neuartigen Coronavirus sagen könnte, im Gegensatz zu Virologen, war von Anfang an fraglich, zudem sind seine Thesen oft falsche Behauptungen[10]. Ihm droht der Verlust der Approbation da er gefälschte Atteste, die von der Maskenpflicht befreien, ausgestellt haben soll[11].

Alles in Allem lassen diese Inhalte den Schluss zu, dass ihre Verbreitung der Demokratie und den Errungenschaften der Gleichstellung, Integration, Toleranz und Offenheit schaden. 

Es werden ganz unterschiedliche Privatmeinungen verbreitet, die mit dem eigentlichen Thema Corona nichts oder wenig zu tun haben. Wer sich vielleicht nur vor Impfnebenwirkungen gefürchtet hat, ist schnell Teil einer Gruppe, die von Rechten dominiert wird. 

Michael Blume sagt, dass sich Verschwörungsbewegungen oft zunehmend radikalisieren und von Basisdemokratie zu einer Führung durch besonders extreme Aktivist:innen übergehen. Bei Querdenken kann man das durch die zunehmende Hinwendung zur NPD und die Dominanz rechter Wortführer auf jeden Fall beobachten. Gemäßigte Meinungen werden weder in Telegram, noch auf der Bühne gezeigt.

Antisemitismus und LGBTQ+- Feindlichkeit werden durch gezieltes “Framing” salonfähig gemacht.

Bei all der Beschäftigung mit “Querdenken” weiß ich eine Sache immer noch nicht: Was ist eigentlich das konkrete Ziel der Bewegung ? Mir kommt es vor, als hätte dazu jede:r “Aktivist:in” eine eigene Meinung. Schaut man sich das Programm der Querdenker an, hört man von Ballweg folgendes:

“Ich möchte heute mit euch sprechen über: “Fernsehn. Polizei. Team Orga. Team Recherche. Maske. Eigeninitiative. Das Oktoberfest. Zensur. Die Pandemie. Angst. Das Grundgesetz- selbstverständlich- die Grundrechte. Die… Regierungsansprache, Querdenken- was soll das eigentlich? Freiheit. Parteiprogramm und last but not least- Disco”.


Beitragsbild: Photo by Kilian Seiler on Unsplash


Quellen:

[1] https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/interview-ballweg-querdenken-100.html

[2] https://www.youtube.com/watch?v=nuikOPvGnuQ&t=87s

[3] https://www.zdf.de/uri/3226d3f9-e4f0-47f0-b1aa-3b0ae11794ec

[4]https://correctiv.org/faktencheck/hintergrund/2020/10/16/mein-freund-der-neonazi-querdenken-moderator-pflegt-seit-jahren-kontakt-in-die-rechtsextreme-szene/

[5] https://www.tagesschau.de/investigativ/querdenken-reichsbuerger-101.html

[6] Ebd.

[7]https://www.zdf.de/nachrichten/politik/querdenken-antisemitismusbeauftragter-blume-verfassungsschutz-100.html

[8] https://www.queer.de/detail.php?article_id=36997

[9]https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/mannheim/schiffmann-kuendigung-grn-100.html

[10]https://www.br.de/nachrichten/wissen/faktenfuchs-die-thesen-des-corona-youtubers-bodo-schiffmann,RyrgDq1

[11]https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/mannheim/schiffmann-kuendigung-grn-100.html

0 Mal geteilt
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like

Einfach mal was zurückgeben

Seit Juni 2019 verbringt Nadine freiwillig Zeit mit einem Großvater, der nicht ihr eigener ist. Sie engagiert sich…

Lichtblicke aus aller Welt

Die ganze Welt befindet sich im Ausnahmezustand – mittlerweile ist „Verzicht“ für die Wenigsten ein Fremdwort. Sorgen entstehen,…